Fendt - Fix

1958/1959 endete die Ära des Fendt-Dieselross und die Baureihe "Fix" repräsentierte künftig die Modelle der unteren Leistungsklasse.

 

Gerade für Klein- und Mittelbetriebe war es wichtig, weiterhin passende Schlepper anbieten zu können. Im neuen Design orientierte sich die Baureihe technisch noch weitgehend an den bewährten Dieselrössern,

 

Kleinster Vertreter der Fix-Serie war der Typ Fix 1 welcher je nach Motorversion 14 oder 15 PS leistete.

 

Auch die nächste "eckige" Generation, erlebte der Fendt Fix mit dem 22 PS starken Fix 2 E noch, welcher zwischen 1968 - 1970 in knapp 700 Einheiten produziert wurde.

 

Der Markt für diese Größenklasse war zunehmen rückläufig, so dass eine Straffung der Produktpalette angebracht war und die Serie "Fix" eingestellt wurde. Der Farmer 1E mit 30 PS übernahm die Rolle des "kleinsten Fendt".

 

Fix 1   = 1 Zylinder MWM (Luft 14 PS - Wasser 15PS)  FL/FW116

Fix 2   = 2 Zylinder MWM (Luft 19 PS - Wasser 18PS)  FL/FW120

Fix2d  = 2 Zylinder MWM mit 17 PS Luft

Fix 16 = 2 Zylinder MWM mit 16 PS Wasser FW216

Fix2e = 2 Zylinder MWM mit 22 PS Luft   FL120